AUTHENTISCHE  PFEILE  &  BÖGEN  
HAUPTSEITE       ÜBER       BÖGEN       PFEILE       SEMINARE       GALERIE       SHOP       BESTELLUNG       FAQ
    
SEMINAR  SPEERSCHLEUDERBAU
 
An einem Wochenende bauen Sie Ihre Speerschleuder mit Holzschaft und dem Widerhakenende aus Geweih.

Dazu stellen Sie passende Holzspeere mit Naturbefiederung her.
 
   
Zum Abschluss haben Sie die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung Ihre Speere zu schleudern.

Preis € 220,00
 (Kinder € 125,00), Material incl. 
 
    
Über 25 Jahre Erfahrung in Bogenbauseminaren Bereits mehrere Tausend erfolgreiche Teilnehmer  
    
   
Die Speerschleuder war die bevorzugte Jagdwaffe der späteiszeitlichen Jäger. Im amerikanischen Sprachbereich wird sie als "Atl-Atl" bezeichnet nach ihrem Namen in der Sprache der Azteken.

Die ältesten bekannten Funde sind aus Südfrankreich und auf etwa 17.000 v. Chr. datiert. Doch gab es die Speerschleuder wahrscheinlich auch schon einige tausend Jahre vorher.

Im Vergleich zum handgeworfenen Speer ergaben sich für die Jäger grosse Vorteile bei der Reichweite und Durchschlagskraft.
  
   
Nicht wenige Archäologen glauben, dass das Aussterben der eiszeitlichen Megafauna durch die Speerschleuder zumindest beschleunigt wurde. 

Mit der Speerschleuder können Speere etwa 4 - 5 mal weiter als mit der Hand geworfen werden. Die weiteste modern gemessene Distanz wurde mit 254 m erzielt. Ein Amateursportler kann problemlos bis über 100 m weit werfen.

Es wurden Speergeschwindigkeiten um 80 km/h gemessen, was etwa halb so schnell ist wie ein Jagdpfeil mit einem Holzbogen!
 
 
     
   
Die Speerschleuder selbst ist ein hölzerner, etwa unterarmlanger Griffteil mit einem meistens aus Geweih gearbeiteten Widerhakenende.
 
   
Das Hakenende wird aus einem Stück Rentiergeweih gefertigt. Dabei werden verschiedene Raspeln, Feilen und Ziehklingen benutzt.
 
 
     
   
Sie fügen das Hakenende in einen passenden V-förmigen Ausschnitt im hölzernen Griffteil ein. Das Geweihstück wird zunächst mit Leim geklebt und die Verbindungsstelle mit Pflanzenfasern umwickelt.
 
   
Die Wurfpräzision ist geringer als mit Pfeil und Bogen. Die besten Speerschleuderer in europäischen Wettbewerben erreichen heute etwa um ein Drittel geringere Trefferquoten als ein sehr guter Holzbogenschütze.
 
 
     
   
Speerschleuderspeere sind eine Weiterentwicklung der älteren handgeworfenen Speere.  Leichter und gleichzeitig flexibler, können diese Speere mit der Hebelwirkung der Speerschleuder weiter, zielsicherer und mit höherer Geschwindigkeit geworfen werden als nur per Hand.
 
 
   
Die Speerschleuder ist in der Anwendung wesentlich intuitiver als der Bogen, da es keinen tatsächlichen Zielvorgang gibt, sondern der Speer nur durch Hand-Augen Koordination auf die richtige Flugbahn gebracht wird.
Komplett intuitiv!
 
    
 
Das Seminar beginnt am Samstag morgen um 10 h - am Sonntag gegen 15 h werden wir fertig.
 
Seminarort ist Erftstadt (Nähe Köln) - Eine Liste mit Unterkünften erhalten Sie per Email!  
    
         
   
 
 
TERMINE  2022/23
(im Rahmen der Bogenbauseminare)
   
   
10.-11.09.2022     15.-16.10.2022
19.-20.11.2022     17.-18.12.2022
14.-15.01.2023     11.-12.02.2023
18.-19.03.2023     15.-16.04.2023
13.-14.05.2023     17.-18.06.2023

wird fortgesetzt

   
         
INFORMATION und ANMELDUNG info@pfeil-bogen.de

  01577-430 87 01
         
  
 
Dr. Jürgen Junkmanns    Frankenstraße 45     50374 Erftstadt-Bliesheim         Tel.    01577-430 8701
 
(Inhaber und Verantwortlicher der Webseite)
 
 
DATENSCHUTZERKLÄRUNG nach DSGVO